Aktuelles

Aktuelles

Damit Sie informiert sind.

CDU-Fraktion fordert grundhafte Sanierung der L22

Nachdem in der vergangenen Woche das Straßenbauamt seine Pläne zur Fahrbahnsanierung im Rostocker Stadtgebiet vorgestellt hat, regt sich in der CDU-Fraktion massiver Widerspruch. „Der Zustand der L22 ab Nienhagen bis zum Kreisverkehr hinter Jürgeshof befindet sich in einem katastrophalen Zustand. Die einstmals für Tempo 100 freigegebene Strecke ist nun an mehreren Streckenabschnitten nur noch mit 30 Stundenkilometern zu befahren. Immense Schlaglöcher pflastern den Weg der Autofahrer und führen dazu, dass teilweise sogar auf die Gegenfahrbahn ausgewichen werden muss, wenn man keine gravierenden Schäden am eigenen Fahrzeug riskieren möchte. Teilweise sind mehrere Quadratmeter Fahrbahnbelag komplett abgesackt. Dass nun lediglich eine Deckenerneuerung auf einzelnen Abschnitten der Strecke vorgesehen ist, ist für mich vollkommen unverständlich“, so der stellv. CDU-Fraktions-vorsitzende und Mitglied im Bau- und Planungsausschuss der Bürgerschaft, Martin Lau.

„Nicht nur für die Anwohner der Heidedörfer ist der Zustand der Straße eine Zumutung. Auch die Außenwirkung mit der wir unseren Urlaubern die Zufahrt zum Ostseebad Markgrafenheide und der Rostocker Heide präsentieren, macht mich fassungslos. Jahrelang waren wir davon ausgegangen, dass die Straße nach Beendigung der Bauarbeiten auf der B105 bei Rövershagen grundhaft erneuert wird. Bei einer abschnittsweisen Deckenerneuerung stehen wir nach dem nächsten Winter wieder vor dem Problem, Schlaglöcher und abgesackte Straßenteile zu reparieren“ so Lau.  

Erschwerend kommt hinzu, dass die Strecke für viele LKW aus dem Überseehafen als Ab-kürzung in die östlichen Landesteile verwendet wird. Einer Zählung der Hanse- und Universi-tätsstadt zufolge machen diese sogar 10 Prozent des gesamten Verkehrsaufkommens aus.

Die Rostocker CDU Fraktion fordert deshalb das zuständige Straßenbauamt in Stralsund auf, seine Pläne zur Fahrbahnerneuerung zu überdenken.

                                                                         

gez. Martin Lau
stellv. Fraktionsvorsitzender

Zurück