Aktuelles

Aktuelles

Damit Sie informiert sind.

CDU-Fraktion stimmt für Namensänderung des IGA-Parks – Beschluss zur Umbenennung bereits im Dezember 2017 erfolgt

Auf der gestrigen Fraktionssitzung entschieden die Mitglieder der CDU-Fraktion mit großer Mehrheit, auf der Bürgerschaftssitzung am Mittwoch für die Namensänderung zu stimmen. Hierzu erklärt der Fraktionsvorsitzende Daniel Peters:

„Die Schreiben der Bundesgartenbaugesellschaft lassen keinen Zweifel zu. Eine Namens-gebung im Zusammenhang mit einer bundesweiten oder Internationalen Gartenbauausstellung ist seit über 10 Jahren nicht gerechtfertigt. Es sei von den Verantwortlichen versäumt worden, eine tragfähige Nachnutzung zu erreichen. Im Dezember 2017 hatte die Bürgerschaft bereits die Umbenennung beschlossen. Einem damaligen Antrag des Ortsbeirates Schmarl wurde zugestimmt, der unter anderem besagt, den Namen des IGA-Parks zu ändern. Der Bürgerschaft sollte demnach bis zum Frühjahr 2018 erste konkrete Umsetzungsvorschläge zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Der Antrag des Rostocker Bundes in der morgigen Sitzung der Bürgerschaft konkretisiert das Verfahren und findet unsere Zustimmung.

Auch vor dem Hintergrund einer Bewerbung um die Bundesgartenschau 2025 und der geplanten Entwicklungen auf dem Gelände muss ein neuer Name gefunden werden. Es ist auch eine Chance, beim IGA-Park nach jahrelangem ‚Dornröschenschlaf‘ einen symbolischen Startschuss und Neuanfang einzuleiten“, so Peters abschließend.

 gez. Daniel Peters
Fraktionsvorsitzender

Zurück