Aktuelles

Aktuelles

Damit Sie informiert sind.

Stellungnahme des Fraktionsvorsitzenden der CDU Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Daniel Peters zum Vorschlag der SPD-Fraktion zur S-Bahn Anbindung des Überseehafens

Mit Verwunderung nimmt der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Rostocker Bürgerschaft, Daniel Peters, die Forderung der Rostocker Sozialdemokraten auf, die S-Bahn-Verbindung in den Seehafen wieder aufzunehmen:

„2012 hat ein SPD-Landesminister dafür gesorgt, dass die Verbindung in den Hafen eingestellt wurde und auch heute sind die Sozialdemokraten im Schweriner Verkehrsministerium Ton angebend. Deshalb wäre ich sehr dafür, dass die ansonsten stets betonten Kontakte zu den eigenen Ministern zunächst genutzt werden, um das Land zu einer Bestellung und Neuaufnahme dieser Verbindung zu überzeugen als medienwirksam auf lokaler Ebene Forderungen aufzumachen.

Inhaltlich ist das Vorhaben richtig und aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung längst überfällig. Eine Verlängerung der Trasse bis an die Kaikante ist dabei ein entscheidender Schritt, um die Strecke attraktiver zu gestalten. Allerdings sind die Potentiale und die genauen Kosten zu prüfen. Und auch hier ist eine positive und finanzkräftige Begleitung aus Schwerin eine unabdingbare Voraussetzung.

Unter dieses Maßgabe sind wir bereit, zusammen mit der SPD entsprechende Anträge und Signale aus der Bürgerschaft zu senden“, so Peters abschließend.

gez. Daniel Peters
Fraktionsvorsitzender
 

Zurück