Neuigkeiten

03.05.2019, 10:15 Uhr
CDU-Fraktion: neue stauproduzierende Ampelschaltung am Holbeinplatz muss umgehend zurückgenommen werden
Die CDU-Fraktion wird zur Sitzung der Bürgerschaft am 15. Mai 2019 einen Antrag zur Rücknahme der neuen Verkehrsmaßnahmen mit verkürzten Grünphasen am Holbeinplatz einbringen. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Daniel Peters:

„Selbstverständlich ist die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer immer oberstes Gebot. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass die neue Ampelschaltung am Holbeinplatz in der Abwägung korrigiert werden muss. Die angespannte Verkehrssituation mit vielen Staus und Verzögerungen infolge von Baustellen wird noch einmal drastisch verschärft. Ich halte es für wenig verantwortungsvoll, die Autofahrer noch stärker zu belasten“, so Peters abschließend.


Sein Fraktionskollege und zugleich Vorsitzender des Bau- und Planungsausschuss, Frank Giesen, hat für die Maßnahme überhaupt kein Verständnis: „Viele sind aus beruflichen oder privaten Gründen auf das Auto angewiesen. Es ist anmaßend, dass die Verantwortlichen im Rathaus darüber einfach hinwegsehen und weitere stauproduzierende Maßnahmen im Rostocker Verkehr umsetzen“, so Giesen abschließend.
 

 

gez. Daniel Peters
Fraktionsvorsitzender